Unser neues Hochzeits-Forum im Erzgebirge

Hochzeitsforum > Die Trauung > Freie Trauung

Brautmonster

17 Beiträge
weiblich

Hallo,

ich würde gern eine freie Trauung vollziehen, da weder ich noch mein Zukünftiger in der Kirche sind. Aber nur Standesamt wie es bei vielen hier üblich ist, finde ich auch etwas unpersönlich.

Hat jemand damit Erfahrung und wie läuft so etwas ab?

Danke für Infos!


Die Ehe funktioniert am besten, wenn beide Partner ein bisschen unverheiratet bleiben.

Sophia

15 Beiträge
weiblich

Habe leider auch noch keine Erfahrung damit. Aber wende dich doch am besten direkt an einen freien Redner oder Theologen (da gibt es wohl auch einen Unterschied) und lass dich beraten! So würde ich vorgehen. Und nur Standesamt fände ich auch etwas wenig...


ButterflyDreams

21 Beiträge
weiblich

Hallo Brautmonster,

eine freie Trauung ist etwas sehr Schönes und auf jeden Fall zu empfehlen, wenn keine kirchliche Trauung geplant ist, man sich aber dennoch eine weitaus festlichere Zeremonie als die bloße Standesamt-Zeremonie wünscht!

Dabei kann man sich für einen freien Theologen oder einen freien Redner entscheiden. Ersterer ist in der Regel ein diplomierter Theologe wohin gegen ein freier Redner einfach eine rednerisch sehr begabte Person sein kann.

Das Tolle an der freien Trauung ist, man kann sie vollziehen wo immer und wie man möchte! Lächelnd Bestimmte Orte oder Rituale sind nicht vorgeschrieben, sondern werden gemeinsam mit dem freien Theologen / Redner erarbeitet.

Die Trauung an sich ist immer sehr persönlich, was sehr bewegende Momente bei allen Beteiligten verspricht.

Du solltest auf jeden Fall einen ersten unverbindlichen Kontakt mit einem freien Theologen / Redner aufnehmen und Dich beraten lassen! Die entsprechenden Kontakte findest Du hier in Deinem Hochzeitsportal.

Liebe Grüße

Diana


Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand
und wie wäre er möglich ohne Liebe.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Merken

Merken

Merken

Merken

callea

1 Beitrag
männlich

Hallo zusammen. 

Wir wollen uns auch "frei" trauen lassen und suchen dafür noch eine geeignete Location (da nicht alle unsere möglichen Feierlocations einen Ort haben, an dem die Trauung stattfinden kann). 

Hat da jemand eine Idee?

lg

callea

Charlotte

6 Beiträge
weiblich

Hallo Ihr Lieben,

bei mir ist es ähnlich, wir sind gemischt-gläubig, also katholisch und evangelisch.

Da stellt sich die Frage , wenn überhaupt in welcher Kirche heiraten?

Die katholischen sind ja meist schöner, aber dafür sind die im Glauben ja etwas strenger.

Uns ist das egal, aber am Land muss man für die Kinder ja dann einen Glauben wählen.

Ökumenisch wäre ja ganz toll... geht zwar am Thema vorbei, aber das plagt mich irgendwie :-)(

Agnes

7 Beiträge
weiblich

Nimm doch mal Kontakt mit einem freien Theologen auf :-) 

Agnes

7 Beiträge
weiblich

Das ist aufjedenfall sehr interessant :) 

Susi

3 Beiträge
weiblich

Wir haben uns in der Schlosskapelle Nordkirchen frei von einem Theologen der Alt-Heilig-Katholischen Kirche aus Köln trauen lassen. Es war sehr schön, da wir nciht wollten, dass es nur um den lieben Gott geht, sonder hauptsächlich um uns. Die Traung war sehr lustig. Der Theologe hat Späße gemacht und unsere Geschichte erzählt. Ein bisschen Beten und Singen war antürlich dabei. Ganz darf es eigentlich nciht fehlen. 

Bei Interesse suche ich gerne die Kontaktdaten raus.


Liebe Grüße 

Susi